LovetoyQueen.com

Womanizer Pro40 im Test (inkl. Preisvergleich)


Orgasmen, wie du sie noch nicht kanntest: Der Womanizer Pro40 arbeitet mit der revolutionären Pleasure Air Technologie. Dahinter verbirgt sich die berührungslose Klitorisstimulation durch Druckwellen. Dabei fühlt sich die Anwendung an wie pulsierende Luftschwingungen. Der Vorteil: Die Nervenenden überreizen nicht so schnell und du hast länger Spaß. Aufgrund dieser besonderen Technologie nennt man diese Toys auch Druckwellenvibratoren.

Der Pro40 ist eines der älteren Womanizer Modelle und der Nachfolger des Womanizer Pro W500. Das Design des Pro40 ist nicht so gut wie bei seinem Vorgänger. Aber auch im Vergleich zu den anderen Modellen des Herstellers ist das Design nicht sehr ansprechend. Diesbezüglich tanzt der Pro40 tatsächlich ein bisschen aus der Reihe.
Allerdings kann man den Womanizer Pro40 im Vergleich zu anderen Modellen mittlerweile als relativ günstig bezeichnen. Dauerhaft reduziert wird er für 99 Euro angeboten. Doch lohnt sich der Kauf? Wir haben den Test gemacht!

Bessere Alternative aus demselben Preissegment: Womanizer Classic 2 Womanizer Classic 2
  • Hochwertige, hautfreundliche Materialien
  • Mit neuer Soft-Touch-Oberfläche
  • Komplett Wasserdicht (IPX7)
  • 10 Intensitätsstufen
  • Bis zu 3 Stunden Akkulaufzeit
  • Mit zusätzlichem Silikonaufsatz in einer anderen Größe
  • Inkl. Baumwollbeutel zur Aufbewahrung
  • 5 Jahre Garantie
-20%
Spare mit unserem exklusiven Rabattcode ganze 20% bei Beate-Uhse.com!
Günstigster Preis im Netz (mit Code) Diskret & Anonym verpackt Kostenloser Versand Schnelle Lieferung
RABATT CODE:
LTQ100
ZUM SHOP

Verpackung und Lieferumfang

Der Womanizer Pro40 ist in den Farben Weiß/Silber, Magenta/Silber, Kirschrot/Silber, Schwarz/Silber und als Lovehoney-Edition in Schwarz/Roségold erhältlich. Für unseren Test haben wir die Red Edition, also das Modell in Kirschrot/Silber erhalten. Der Womanizer kam in einem Plastikbeutel bei uns an, nicht in der klassischen Verpackung aus Pappe. Auch die Black Edition (Schwarz/Silber) wird in einem Plastikbeutel geliefert. Alle anderen Modelle erhält man in der konventionellen Verpackung.

Der Womanizer Pro40 blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Zunächst war das Toy nur in Weiß/Silber und in Magenta/Silber erhältlich. Die Produktion wurde aber irgendwann eingestellt, trotzdem erschien einige Zeit später die Lovehoney-Version in Schwarz/Roségold. Das nahm der Hersteller offenbar zum Anlass, anschließend zwei weitere Farben herauszubringen, nämlich Rot/Silber und Schwarz/Silber. Die unterschiedlichen Farbvarianten kamen also zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten auf den Markt. Je nach Farbe variiert deshalb der Lieferumfang. Bei allen fünf Farben ist immer der Womanizer Pro40 selbst, ein USB-Ladekabel und eine Bedienungsanleitung enthalten. Früher wurde bei den Farbvarianten Weiß/Silber und Magenta/Silber noch ein Ladegerät mitgeliefert, doch seit der Übernahme von Womanizer durch WOW Tech ist das nicht mehr so. Allerdings wird bei diesen beiden Farben nach wie vor ein zusätzlicher Aufsatz für den Stimulationskopf, der eine breitere Öffnung hat, mitgeliefert. Der aufgesteckte Aufsatz lässt sich also abnehmen und ist so natürlich auch leichter zu reinigen. Ein Aufsatz ist bei den übrigen Farbvarianten nicht im Lieferumfang enthalten. Du hast aber online die Möglichkeit, die Aufsätze in unterschiedlichen Größen nachzukaufen.

Da kommen wir direkt zur Form des Silikonaufsatzes: Seine Öffnung ist nämlich rund, nicht oval. Allerdings passt eine ovale Öffnung, wie wir sie beim Classic oder beim Premium finden, besser zur Anatomie. Durch die ovale Form wird die Klitoris besser umschlossen, was bedeutet, dass sie viel besser stimuliert werden kann.

Material und Handhabung

Der Womanizer Pro40 hat die Maße 12 x 4,6 Zentimeter und wiegt 140 Gramm. Dabei ist der Pro40 schmaler und allgemein schlanker als die Vorgänger-Modelle. Mittlerweile gibt es aber noch schlankere Modelle mit einer ergonomischeren Form und einer besseren Handhabung. Beispiele hierfür sind der Womanizer Classic 2 oder der Womanizer Premium 2 (bei beiden kannst du auf beate-uhse.com mit dem Code LTQ100 ganze 20 % sparen!). Nichtsdestotrotz lässt sich der Pro40 gut mit den Fingern umschließen und liegt gut in der Hand. Die Handhabung ist auf jeden Fall besser als beim Vorgänger, dem Womanizer Pro W500. Außerdem sind die Tasten jetzt nicht mehr auf der Rückseite und seitlich versetzt, sondern mittig. Das macht die Steuerung wesentlich komfortabler, weil die Tasten bequem mit dem Daumen gedrückt werden können.

Das ganze Gehäuse besteht aus ABS Kunststoff, das Material an den Seiten und auf der Rückseite ist kein Silikon, auch wenn es auf Bildern so aussieht. Die Qualität der Materialien ist eigentlich top, leider sieht das Modell nur aufgrund des Designs etwas billig aus.

Bedienung des Womanizer Pro40

Vor der ersten Benutzung musst du das Toy erstmal mit dem beiliegenden USB-Ladekabel aufladen. Der Womanizer Pro40 verfügt über einen integrierten Lithium-Ionen-Akku. Dieser ist fest verbaut und lässt sich nicht herausnehmen. Das Modell hat keine magnetischen Kontakte zum Laden, sondern eine klassische Ladebuchse mit einer Silikonlasche zum Abnehmen. Daran merkt man, dass der Pro40 ein älteres Modell ist. Trotzdem ist er wasserdicht und tauchfähig.

Beim Laden blinkt eine LED im Behandlungskopf grün. Leuchtet sie durchgehend, ist das Gerät vollständig aufgeladen. Das Aufladen dauert ca. zwei Stunden. Wenn du ein Ladegerät benutzt, geht das etwas schneller. Beim ersten Ladevorgang kann es übrigens länger dauern, bis der Akku voll ist. Anschließend verfügt der Pro40 über ganze vier Stunden Akkulaufzeit.
Während du den Womanizer Pro40 benutzt, leuchtet die LED durchgehend rot. Blinkt dieses Licht, ist der Akku fast leer. So weißt du, dass es Zeit wird, ihn zu laden.

Die Bedienung ist ganz einfach und eigentlich selbsterklärend, da das Gerät nicht über zusätzliche Funktionen verfügt. Du kannst es bloß einschalten und die Intensität mit Plus und Minus regeln. Das Toy verfügt insgesamt über sechs Intensitätsstufen. Die einzige Funktion ist die Drop-Funktion. Die ist praktisch, wenn das Gefühl mal zu intensiv werden sollte. Hierfür brauchst du bloß die On/Off Taste kurz drücken, dann gelangst du schnell zurück zur ersten Intensitätsstufe. Zum Ausschalten musst du die On/Off Taste für zwei Sekunden gedrückt halten. Eine Anleitung, wie man Womanizer Druckwellenvibratoren benutzt, findest du unter „Wie benutzt man einen Womanizer?”.

Sprechen wir nun über die Intensität des Pro40: Auf der höchsten Intensitätsstufe ist der Womanizer Pro40 etwas schwächer als sein Vorgänger, der Pro W500. Der Unterschied ist aber nicht so groß, die Intensität ist immer noch absolut ausreichend. Es gibt auch andere Womanizer, die minimal stärker sind und es gibt welche, die etwas schwächer sind als der Pro40. Dann gibt es die, wie den Womanizer Premium, die beides vereinen. Der Premium hat sowohl stärkere, als auch niedrigere Intensitätsstufen. Somit eignet er sich auch sehr gut für Anfängerinnen.
Die erste Intensitätsstufe des Pro40 ist zwar sanft, könnte für einige trotzdem schon zu stark sein, besonders wenn die Anwenderin mit dieser doch sehr direkten Klitorisstimulation noch nicht vertraut ist. Anfängerinnen sollten daher lieber zum Premium oder zum Classic greifen, da diese beiden Modelle zudem über einen extra Silikonaufsatz in einer anderen Größe verfügen. Diese Wahlmöglichkeit ist für Anfängerinnen besonders wichtig. Beim Pro40 ist nur in den ursprünglichen Farbvarianten Weiß/Silber und Magenta/Silber ein zusätzlicher Silikonaufsatz im Lieferumfang enthalten.

Beim Thema Lautstärke konnten wir feststellen, dass der Pro40 auf der niedrigsten Stufe tatsächlich leise ist. Erhöht man die Intensität, wird das Toy lauter. Auf der höchsten Stufe ist der Pro40 etwas leiser als der Vorgänger, gehört aber trotzdem zu den lautesten Womanizern. Unter der Dusche wird er sogar noch lauter, da Wassertropfen in die Druckkammer gelangen und dort ordentlich Geräusche verursachen. Unter Wasser ist das wiederum anders, da macht er kaum Lärm. Außerdem wird die Intensität unter Wasser kurioserweise stärker.

Fazit - Lohnt es sich, den Womanizer Pro40 zu kaufen?

Geben wir eine Kaufempfehlung für den Womanizer Pro40? Nein, da es sich um ein wirklich veraltetes Modell handelt. Es gibt mittlerweile viel bessere Womanizer, die genauso günstig sind, aber mit einer verbesserten Technik, mit mehr Funktionen, mehr Intensitätsstufen, schönerem Design und einer besseren Verarbeitung.

Ob der Womanizer Pro40 zumindest für kleine Budgets empfehlenswert ist? Nein, nicht wenn du die Möglichkeit hast, einen besseren Womanizer zum fast selben Preis zu bekommen. Der Pro40 kostet 129 Euro, mittlerweile durchgehend im Angebot für 99 Euro zu bekommen. Der neue Womanizer Classic 2 (fortschrittlicher, viel leiser, mehr Intensitätsstufen) kostet auch 129 Euro. Mit unserem exklusiven Rabattcode LTQ100 für den Beate Uhse Onlineshop kannst du ganze 20 % sparen, somit betrüge der Preis für den Classic 2 nur noch 103,20 Euro. Das ist eine Differenz von nur 4,20 € zum Pro40.

Hier ist ein kleiner Preisvergleich zu anderen Womanizer Modellen:

ModellPreis (EUR)
Womanizer Duo199
Womanizer Premium 2189
Womanizer Premium149-189
Womanizer Pro W500149 (199)
Womanizer Classic 2129
Womanizer Classic99-129
Womanizer Pro4069-119
Womanizer Liberty99
Womanizer Starlet 369
Womanizer Starlet 245-69

Außerdem musst du bedenken, dass die Produktion des Pro40 eingestellt wurde. Deshalb gibt es ihn bei keinem großen Sextoy Onlineshop mehr zu kaufen. Du erhältst ihn nur noch auf Amazon und im offiziellen Womanizer Onlineshop (www.womanizer.com).


Weitere Artikel zu Womanizer:
Womanizer
Womanizer Toys im Test Vergleich der unterschiedlichen Womanizer Modelle: Welche sind die besten und wo kann man sie günstig kaufen? Zudem gibt es hier unter anderem eine Anleitung, wie man den Womanizer richtig benutzt, unsere Erfahrungen zum Thema Orgasmus und viele weitere interessante Fragen.
Womanizer Premium
Womanizer Premium & Premium 2 im Test Was ist beim Womanizer Premium besser im Vergleich zu anderen Modellen, was ist der Unterschied zum Premium 2 und ist sein Preis gerechtfertigt? Weiters findest du hier Tipps zur Anwendung, Bedienung und Reinigung des Luxus-Sextoys.
Womanizer Premium Eco
Womanizer Premium Eco im Test Premium Eco: Ist die umweltfreundliche Variante des Womanizer Premium genauso gut wie das Original? Was ist gleich und wo gibt es Unterschiede? Zudem wichtige Infos zur Bedienung und Reinigung.
Womanizer Duo
Womanizer Duo - Test und Preisvergleich Meine Erfahrung mit dem Womanizer Duo und eine Anleitung wie man ihn richtig benutzt. Außerdem verrate ich dir im Preisvergleich, wo du den Duo günstig kaufen kannst.
Womanizer Liberty
Womanizer Liberty - Bewertung und Preisvergleich Eine objektive Bewertung zum Womanizer Liberty - Der perfekte Reisebegleiter oder auch für den täglichen Gebrauch geeignet? Hier findest du auch Tipps zur Anwendung und Reinigung und kannst außerdem im Preisvergleich nachlesen, wo du den Womanizer Liberty günstig kaufen kannst.
Womanizer Pro W500
Womanizer Pro W500 – Test und Erfahrung Im Test klären wir alles zur korrekten Anwendung und Bedienung des Womanizer Pro W500 und teilen dir unsere Erfahrung mit. Zudem machen wir den großen Preisvergleich.
Womanizer Starlet 3
Womanizer Starlet 3 im Test (inkl. Vergleich mit Starlet 1 & 2) Für wen ist der Womanizer Starlet 3 geeignet und lohnt es sich, diesen Druckwellenvibrator zu kaufen? Du findest hier auch einen Vergleich mit den Vorgängern Starlet 1 und 2. Weiters beantworten wir Fragen zur Anwendung (wie benutzt man den Womanizer Starlet 3, wie lädt man ihn usw.) und machen schließlich einen Preisvergleich.
Womanizer vs Satisfyer
Womanizer vs. Satisfyer - Ein Vergleich Hier geht es um die Druckwellenvibratoren der beiden Hersteller. Welche Unterschiede gibt es und welches Toy garantiert den besseren Orgasmus?